ugly parts

I’m not putting you on a pedestal.
even though you are, unlike everyone else, an atomic bomb and have a radius of impact,
I’m just,
like I always was,
easy for you.
After all,
you told me a lot of disgusting things about you
And that we will never be,
will only be true on most days, but
I personally like the fantasies,
I got about you.
In one, sitting in the bathtub. Completely soaked and wet
and not a single thing said.
between you and me
while I watch you, until I see:
I can’t go on.
When a sponge rubs your exposed neck.
runs over your skin
and water pearls leap from your surface downwards.
Your skin reflects
my touch.
I can’t stand the thought
of not looking at you
Perverted as I am
inside. A man,
still a realist.
I want you.
Want to push you against walls.
and embrace your ankles
as I squeeze your skin,
drive my fingers through your hair and pack them.
Caress your hips and
feel the thud of my limb
between your legs.
I want you on bus rides,
out of poverty, boredom, or simply
because I’ve lost myself to you again,
Yes, hate fuck you;
have your toes in my mouth and chew.
For I want you;
the intensity of our shared intimacy.
Shaking and trembling and not shy.
Give me a day, no explanations;
you don’t have to say anything,
we all endure, just go.
Sex is cheaper than movie tickets.
And haven’t we seen enough features
with other people?

German

DER HÄSSLICHE PART

Ich stelle dich nicht auf einen Podest.
auch wenn du im Gegensatz zu allen anderen eine Atombombe bist und einen Einschlagradius hast, 
bin ich wie damals, immer, einfach für dich.
Du hast mir schließlich viel Abstoßendes von dir erzählt. 
Und dass wir niemals werden, 
wird nur an manchen Tagen sein, aber 
ich persönlich mag die Fantasien,
die ich von dir habe. 
In einer, in der Badewanne sitzend. Vollständig eingeseift und nass 
und nicht eine einzige Sache gesagt. 
zwischen dir und mir 
während ich dich beobachte, bis ich sehe. 
ich kann nicht mehr.  
Als ein Schwamm deinen freigelegten Hals reibt.
über deine Haut rinnt
und Wasserperlen springen von deiner Oberfläche nach unten. 
Deine Haut reflektiert 
meine Berührung.
ich kann den Gedanken
daran, dich nicht anzusehen
nicht ausstehen. 
Pervertiert, wie ich bin
innen drin. Ein Mann,
Bin ich doch ein Realist.
Ich will dich
Will dich gegen Wände drücken.
und deine Knöchel umfassen,
während ich deine Haut quetsche, 
mit den Fingern durch deine Haare fahre und packen.
Deine Hüfte streicheln
und das Pochen meines Gliedes
zwischen deinen Beinen spüren.
Ich will dich während Busfahrten, aus
Armut, langeweile oder weil ich
mich mal wieder an dich verloren hab,
Ja, Hassficken will ich dich;
deine Zehen im Mund haben
und kauen.
Denn ich will dich;
die Intensität unserer geteilten Intimität.
Beben und Zittern und keine Scheu.
Nenn mir einen Tag, keine Erklärungen
du musst nichts sagen, wir alle ertragen,
fahr einfach los.
Sex ist billiger als Kinokarten.
und haben wir nicht mit genug Leuten
Filme gesehen? 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close